"Sense ist nicht einfach Sense,"  ist ein altes Sprichwort, das seine Berechtigung hat.

Jede Mähderin, jeder Mähder hat eine andere Körpergrösse, Statur und Bewegungsart. Auch die Mähwünsche sind sehr unterschiedlich. Da gibt die Vielfalt an traditionellen Worbarten eine wunderbare Auswahl zum genauen Anpassen an die oben erwähnten Kriterien. Anschliessend werden diese (dem heutigen Mähstil angepasst) in meiner Werkstatt von Hand hergestellt.

Die Wahl des Sensenblattes:

Bei der Wahl des Blattes muss ich genau hinhören, was der Kunde möchte. Er beschreibt mir das Gelände, die Mähfläche und das Mähgut. Anhand dieser Angaben ermitteln wir zusammen die Blattlänge, Breite und Beschaffenheit. Der vielfältige Lagerbestand an Sensenblättern kommt uns da gut zur Hand um das Richtige zu finden. Da sind wir sozusagen "Sens-itiv".

Das sogenannte Anstellen einer Sense:

Nach der Worb- und Blattwahl erfolgt das Anpassen der Sense an die damit mähende Person.

  • Blatt und Worb werden zusammengebaut.

  • danach wird Angestellt (sprich Feuertanz)

  • das Hammenteil des Blattes wird erhitzt, damit der richtige Mähwinkel, die Mähhöhe und Griffstellung eingestellt werden können.

Nach diesem Feuertanz hat jeder Käufer seine persönliche Sense. Dieser Akt ist natürlich im Preis inbegriffen.

Zubehör:

  • verschiedene Wetzsteine und Wetzsteinfässer

  • spezielle Dangelhämmer und Dangelambosse

  • Dangelstöcke in verschiedenen Sitzhöhen und Ausführungen .

       Diese werden alle in meiner Werkstatt hergestellt.

Preise:

komplette Sense  Fr. 200.-  bis Fr. 300.-

Dangelstöcke ohne Dangelamboss  Fr. 250.- bis Fr. 280.-

Dangelhammer  Fr. 75.-/ Fr. 85.-

Dangelamboss  Fr. 70.-

a1d8ec4f21e647789bc71e9a606448af_edited.jpg